Medizin BUDDHA-Meditation

27. März 2020 - 18:30 - 21:30

Willkommen, zu einem traditionellen Heil-Abend
mit dem Medizin Buddha Yakushi Nyorai und dem
Zaike Shingon Mönch Bodhi Peter Niens
(Zaike Mönche haben kein Gelübde abgelegt weil sie in der Gesellschaft Leben. Shingon ist ein Japanisches Wort für Mantra & bedeutet Wahre Worte).

Der Medizin Buddha wird im Sutra des Lapislazuli Lichts beschrieben. Er ist der Buddha der Heilkräuter und des Lapislazuli Lichts und befreit von karmischen Verstrickungen und den Drei Geistesgiften, von der spirituellen bis in die materialien Ebene. Er hat für jedes Leiden ein Heilkraut.

Mit Yakushi Nyorai ist es möglich inneren Frieden, zu inneren Erkenntnissen und Klarheit zu den Lebensthemen zu gelangen. Er unterstützt die Selbstheilung (Heilung meint Ganzwerden).

Seine Vermehrung begann im heutigen Pakistan, Afghanistan. Überall wo er bekannt wurde, wie in Indien, Tibet, China, Korea und Japan, würde und wird er noch verehrt und zur Heilung angerufen.

An diesen Abend rezitieren wir sein Mantra und meditieren mit dem Medizin Buddha Yakushi Nyorai. Wir erfahren sein Wirken und tauchen in die Heilung auf allen Ebenen ein. Es gibt wertvolle Anweisungen zu den Ritualen, die es erleichtern mit dem Medizin Buddha zu meditieren, um den innere Diamanten vom Staub der Vergangenheit zu befreien.

Beitrag: 40 € wird bei der Buchung der Einweihung mit angerechnet

Medizinbuddha Einweihungen vertiefen deine Meditation mit Yakushi Nyorai und sind auf Absprache am nachfolgenden Tag möglich! – 180 € 
TN des vorangegangenen Abends zahlen also nur 140€

Ich lade dich herzlich zu dieser aussergewöhnlichen Erfahrung ein. Bodhi Peter Niens liegt Heilung besonders am Herzen. Er möchte dir mit dem Medizin Buddha eine Meditation an die Hand geben, um deinen Diamanten zu entdecken und zum strahlen zu bringen.

Durch den Medizin Buddha werden besonders die drei Geistesgifte, oder drei Wurzeln des Unheilsamen  die durch Gier, Hass und Verblendung entstanden sind neutralisiert.
Jeder Körper braucht nicht nur tägliche Hygiene, sondern vor allem einen gesunden Geist dem er folgen kann, um sich immer wieder regenerieren zu können.

  • Gier, auch als Sucht oder Begierde übersetzt, ist das Haben- und Besitzenwollen, das Bestreben, und heftiges Begehren, auf jeden Fall und um jeden Preis zu existieren.
    Heilsam  wirken Großzügigkeit und Mildtätigkeit.
  • Hass, auch als Zorn oder Aggression übersetzt, ist die Selbstbehauptung eines illusionären Selbst den Mitwesen gegenüber. Heilsam wirkt Güte.
  • Verblendung, Unwissenheit und Nicht-Wissen sind weitestgehend deckungsgleiche Begriffe. Unwissenheit ist ein Zustand, der als Grundursache für alles erfahrene Leid angesehen wird. Die beiden anderen Geistesgifte folgen der grundlegenden Unwissenheit. Nicht-Wissen ist die Grundlage allen karmisch-kausalen Handelns.
    Es bedeutet, die Wahrheit(en) über die Natur des Geistes nicht zu kennen. Ist die Verblendung/Unwissenheit/das Nicht-Wissen gereinigt, erscheint der heilsame Aspekt im Geist: Weisheit.

Diese erwähnten geistigen Gifte verursachen in den Lebewesen gemäß der buddhistischen Lehre einen unfriedlichen Geist, deshalb auch (körperliche und seelische) Krankheiten, mithin Leiden. (Beschreibung siehe Wikipedia)